fbpx

BewegungsLernen.com

Warum müssen wir Bewegung erst lernen?

Print Friendly, PDF & Email

Na ja, – wenn man findet das ein Leben als Wurm besser ist, dann ja – denn

Die Evolution – die Bewegung entstand in und mit der Wirbelkette

Seit Jahrmillionen von Jahren hat sich der Aufbau des Prinzips Wirbelkette kaum geändert, so erfolgreich ist der Bauplan der Zentralachse der Wirbeltiere (daher der Name).

Die Wirbel verliehen dem Körper im Vergleich zum simplen Stützstab mehr Stabilität und Beweglichkeit. Durch die Fortsätze an den Wirbeln konnten sich immer stärkere Muskelstränge an der Körperachse anheften, dadurch verbesserte sich die Kraftübertragung enorm.

Erst als die Lebewesen aus dem Wasser stiegen, reichte es nicht mehr, dass die Wirbelkette über die ganze Länge annähernd gleichmässig flexibel war. Sie musste sich an einigen Stellen versteifen (Kreuzbein) und an anderer Stelle beweglicher werden (Halswirbelsäule).

IMG_7460 Kleiner
eine flüchtende Prezewalskij-Herde – aus dem Buch „das Königreich des Pferdes“

Als dann das Becken massiger wurde und sich mit der Wirbelkette verband, konnten die Wesen die Hinterbeine vom Boden stemmen. Die Trennung und zunehmende Entfernung von Schädel und Schulter verhinderte das die Stöße beim Aufsetzen der Vorderbeine direkt auf den Kopf einwirkten – das also der Kopf bei jedem Schritt erschüttert wurde. (Deshalb muss bis heute die Halswirbelsäule elastisch beweglich sein – und deshalb richtet das Pferd beim Flüchten den Hals/Kopf auf )

Das starke mächtige Nacken- und Rückenband verband die einzelnen Skelettteile zu einer funktionierenden sehr bewegungsfreudigen Einheit.

Das Lauf – und Fluchttier Pferd entstand.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.